Fiirabig-Konzert in der Lebewohlfabrik – an jeden Dienstag im April – 18 Uhr

DIALOGUES
PIERRE FAVRE – Solo Konzert
PIERRE FAVRE IN DER LEBEWOHLFABRIK
“Der Perkussionist Pierre Favre bespielt die fünf Dienstage im April. In seiner Musik ist alles drin: Jazzimprovisation, der Gestus des Blues, afrikanische-, indische-, und südamerikanische Rhythmen, Einflüsse der Klassischen- und der Neuen Musik. Im Dialog mit den vier von ihm eingeladenen Musikern, erfinden sie neue musikalische Geschichten.” Urs Wäckerli

Beginn: jeweils um 18.00 Uhr

Ticketreservation per Telefon: 044 382 16 23 oder per Email mit dem Betreff “Reservation” an:info@lebewohlfabrik.ch

–> LEBEWOHLFABRIK

–> Programm-Flyer

LEBEWOHLFABRIK
Im Seefeld , Fröhlichstrasse 23 – 8008 Zürich,
beim Zürihorn-Parkplatz – Tram 2 + 4, Trolleybus 33

Termine:

Dienstag, 2. April, 18:00 Uhr (Fiirabig-Konzert)

DIALOGUES: Pierre Favre (perc) – Samuel Blaser (tb)
Ein interessantes Duo mit einem spannenden Dialog: Posaune und Schlagzeug! Gemeinsam stehen Blaser und Favre für zwei Generationen von Schweizer Jazzmusikern der Weltklasse!

Dienstag, 9. April, 18:00 Uhr (Fiirabig-Konzert)

DIALOGUES: Pierre Favre (perc) – Philipp Schaufelberger (g)
Pierre Favre ist der dunkle Grundierer voll rhythmischer Kraft. Philipp Schaufelberger spielt seine spröden, aber wohlgesetzten Linien. Die beiden gestalten Klangräume mit feinen Atmosphären und Nuancen.

Dienstag, 16. April, 18:00 Uhr (Fiirabig-Konzert)

DIALOGUES: Pierre Favre (perc) – Chris Jaeger (dr)
Pierre Favre arbeitete u.a. mit Chris Jaeger, dem spannenden Schweizer Schlagzeuger der jüngeren Generation, am Album „Pierre Favre Drum-Sights, Now“. Ein Drummer -Generationen-Dialog.

Dienstag, 23. April, 18:00 Uhr (Fiirabig-Konzert)

DIALOGUES: Pierre Favre (perc)
In Pierre Favres Solo Spiel ist alles drin: Jazzimprovisation, der Gestus des Blues, afrikanische-, indische-, und südamerikanische Rhythmen, Einflüsse der Klassischen- und der Neuen Musik.

Dienstag, 30. April, 18:00 Uhr (Fiirabig-Konzert)

DIALOGUES: Pierre Favre (perc) – Peter Pfammatter (p)
Herz- und Hals-brecherische Melodien und Beats: Pianist und Keyboarder Hans-Peter Pfammatter im angeregten Dialog mit Pierre Favre’s melodiöser Perkussion.

Wochenendkurs Rigi Klösterli
Freitag. 10. – Sonntag. 12. Mai 2019 • Fr. 18 Uhr – So. 15 Uhr

Wochenendkurs Rigi Klösterli
Rhythmus und Bewegung

Kraft im Rhythmus
Dieser Kurs ist nicht nur für Schlagzeuger und Perkussionisten bestimmt! Er ist für alle, welche sich für das Phänomen Rhythmus interessieren, mit ihm vertraut werden, es bewusster leben und in
alltägliche Bewegung, Abläufe von Gedanken, Zielsetzungen und Tun integrieren möchten.

Während des Kurses wird versucht, durch Improvisationsübungen und durch rhythmische Bewegung, das Gefühl für Rhythmus und Zusammenspiel zu entwickeln. Technische Möglichkeiten und Probleme werden selbstverständlich eingehend besprochen und praktisch geübt.

Pierre Favre ist der grosse Poet unter Europas Schlagzeugern. Sein Spiel lauscht auf natürliche Rhythmen: den Atem, den Herzschlag, das Schweigen. Favre interessiert sich für die ganze Musik.

Kurskosten: CHF 200.- (bitte die eigene Trommel mitbringen) Bei Bedarf kann auch eine Trommel gemietet werden. Dafür bitte rechtzeitig melden. Miete CHF 20

Unterkunft: Vegi + Bio Vollpension ab CHF 218.50 EZ, CHF 213.- DZ p.P.

Anmeldung: Hotel Zum Goldenen Hirschen, Rigi Klösterli • Tel.:+41 (0) 41 855 05 45 • hotel@kloesterli.ch

–> Veranstaltungskalender Seminarhaus Zum Goldenen Hirschen

–> Workshop-Flyer

für Workshop Teilnehmer im Kurspreis inbegriffen:

Samstag, 11. Mai 2019 um 20 Uhr

PIERRE FAVRE – Solo Konzert

Cadence Magazine vol 38

the independent journal of creative improvised music

Interview mit Pierre in New York —> Interview als pdf

Pierre Favre, Samuel Blaser and Philipp Schaufelberger @ The Stone 3/13/12

3 people I never heard of! It was a fantastic ensemble. I bought a CD of the drummer’s when I was there the week before.

I love it and didn’t want to miss what might be my one chance to see him live. That was a good move since he is incredibly awesome.

I loved having a trombone and guitar to round out the trio.

Pierre Favre Ensemble: Le Voyage (2011)


Pierre Favre is a scion of the improvisation scene in Europe and beyond. There’s always been a reflective element in his drum and percussion work that suggests a slightly conservative disposition which has been manifested in a kind of politeness and reticence. Those two qualities in many respects sum up the music on this disc. While the antithesis of those qualities does not necessarily make for compelling music, in this case of this recording the overall mood is slightly soporific, as if the music could at any time simply merge with the background, never to catch the ear again. [...more ]

Record Label: Intakt Records

[ listen ]

Pierre Favre’s Poetry in Motion

This was originally written for the UK music magazine, AVANT, in 2000. Pierre has been an inspiration to me over the years since I first discovered him. His playing and musicianship are impeccable. His drumming is very deep and organic, coming from a place most of us can only dream of. he truly is the klangfarben poet. [...more]