Fiirabig-Konzert in der Lebewohlfabrik – an jeden Dienstag im April – 18 Uhr

DIALOGUES
PIERRE FAVRE – Solo Konzert
PIERRE FAVRE IN DER LEBEWOHLFABRIK
“Der Perkussionist Pierre Favre bespielt die fünf Dienstage im April. In seiner Musik ist alles drin: Jazzimprovisation, der Gestus des Blues, afrikanische-, indische-, und südamerikanische Rhythmen, Einflüsse der Klassischen- und der Neuen Musik. Im Dialog mit den vier von ihm eingeladenen Musikern, erfinden sie neue musikalische Geschichten.” Urs Wäckerli

Beginn: jeweils um 18.00 Uhr

Ticketreservation per Telefon: 044 382 16 23 oder per Email mit dem Betreff “Reservation” an:info@lebewohlfabrik.ch

–> LEBEWOHLFABRIK

–> Programm-Flyer

LEBEWOHLFABRIK
Im Seefeld , Fröhlichstrasse 23 – 8008 Zürich,
beim Zürihorn-Parkplatz – Tram 2 + 4, Trolleybus 33

TERMINE:

Dienstag, 2. April, 18:00 Uhr (Fiirabig-Konzert)

DIALOGUES: Pierre Favre (perc) – Samuel Blaser (tb)
Ein interessantes Duo mit einem spannenden Dialog: Posaune und Schlagzeug! Gemeinsam stehen Blaser und Favre für zwei Generationen von Schweizer Jazzmusikern der Weltklasse!

Dienstag, 9. April, 18:00 Uhr (Fiirabig-Konzert)

DIALOGUES: Pierre Favre (perc) – Philipp Schaufelberger (g)
Pierre Favre ist der dunkle Grundierer voll rhythmischer Kraft. Philipp Schaufelberger spielt seine spröden, aber wohlgesetzten Linien. Die beiden gestalten Klangräume mit feinen Atmosphären und Nuancen.

Dienstag, 16. April, 18:00 Uhr (Fiirabig-Konzert)

DIALOGUES: Pierre Favre (perc) – Chris Jaeger (dr)
Pierre Favre arbeitete u.a. mit Chris Jaeger, dem spannenden Schweizer Schlagzeuger der jüngeren Generation, am Album „Pierre Favre Drum-Sights, Now“. Ein Drummer -Generationen-Dialog.

Dienstag, 23. April, 18:00 Uhr (Fiirabig-Konzert)

DIALOGUES: Pierre Favre (perc)
In Pierre Favres Solo Spiel ist alles drin: Jazzimprovisation, der Gestus des Blues, afrikanische-, indische-, und südamerikanische Rhythmen, Einflüsse der Klassischen- und der Neuen Musik.

Dienstag, 30. April, 18:00 Uhr (Fiirabig-Konzert)

DIALOGUES: Pierre Favre (perc) – Peter Pfammatter (p)
Herz- und Hals-brecherische Melodien und Beats: Pianist und Keyboarder Hans-Peter Pfammatter im angeregten Dialog mit Pierre Favre’s melodiöser Perkussion.