Djembé-Rhythmus-Tage mit Pierre Favre 08.–11. Juli 2021, Do. 16:30 Uhr bis So. 16:00 Uhr

Djembé-Rhythmus-Tage mit Pierre Favre

im zentrumRANFT

Rhythmus weiss man nicht, Rhythmus will gelebt sein! Pierre Favre ist ein Meister des Rhythmus, der seit Jahrzehnten diesen Bereich entwickelt hat und immer noch weiterentwickelt.

«Wie wir wissen, sind wir Menschen heute immer mehr gefährdet zu marschieren anstatt uns organisch im Leben zu bewegen, den Raum zu empfinden und schliesslich sogar zu tanzen. Der Ranft als Ort und Raum ist ideal um Gefühl für die Zeit zu entwickeln.»

Alle Teilnehmenden brauchen eine Djembé-Trommel. Falls keine vorhanden, besteht die Möglichkeit, eine zu mieten. Bitte vermerken Sie es bei der Anmeldung.

—> Flyer

Kurskosten: CHF 250 (exkl. Djembé Miete CHF 20) exkl. Kost und Logis

Anmeldung und Zimmerbuchung an:

zentrumRANFT

Tel.: 041 660 58 58 • www.zentrumranft.ch • info@zentrumranft.ch

–> Info und Online-Anmeldung zu den Djembé-Rhythmus-Tagen im zentrumRANFT

Pierre Favre Im Anschluss an den Workshop:

Freitag 9. Juli 2021

PIERRE FAVRE – DREAMS

im zentrumRANFT

Pierre Favre hat das Schlagzeug zum Klanginstrument gemacht und Generationen von Trommlern inspiriert. Der Abend beginnt mit einem gemeinsamen Abendessen. Lassen Sie sich anschliessend verführen in die Welt der Rhythmen.

—> Flyer

Programm:
18.30 Uhr Abendessen
20.00 Uhr Konzert
Eintritt Kollekte

Abendessen: CHF 30.00 (wir bitten um Voranmeldung)

Anmeldung:
an zentrumRANFT
Mail: info@zentrumranft.ch
Tel.: 041 660 58 58

Infos und Anmeldung

Cadence Magazine vol 38

the independent journal of creative improvised music

Interview mit Pierre in New York —> Interview als pdf

Pierre Favre Ensemble: Le Voyage (2011)


Pierre Favre is a scion of the improvisation scene in Europe and beyond. There’s always been a reflective element in his drum and percussion work that suggests a slightly conservative disposition which has been manifested in a kind of politeness and reticence. Those two qualities in many respects sum up the music on this disc. While the antithesis of those qualities does not necessarily make for compelling music, in this case of this recording the overall mood is slightly soporific, as if the music could at any time simply merge with the background, never to catch the ear again. [...more ]

Record Label: Intakt Records