:: Pierre Favre Ensemble

Frank Kroll ss. Bkl • Samuel Blaser tb • Philipp Schaufelberger g • Beat Hofstetter ss • Sascha Armbruster as • Andrea Formenti ts • Beat Kappeler bs • Wolfgang Zwiauer bg • Bänz Oester b • Pierre Favre dr, perc.

Die originelle Orchestrierung des «Pierre Favre Ensemble» zeugt von Favres Kreativität und musikalischer Schöpfungskraft. Eine Gruppe von Saiteninstrumenten (Gitarre, Bass Gitarre, Kontrabass) steht der Familie der Saxophone (Soprano, Alto, Tenor und Bariton) gegenüber. Die Posaune und das Schlagzeug wirken als verbindende Elemente und lassen im Gesamten einen neuen musikalischen Kosmos entstehen. Eine Musik abseits von aktuellen Trends, die neuartige Klangfarben zulässt und Pierre Favres musikalische Spurensuche weitertreibt.

Fotos: Hubl Greiner

Sämtliche Kompositionen stammen aus der Feder von Pierre Favre und sind eigens für das “Ensemble” geschrieben worden. Dabei lässt Favre seine jahrelange Beschäftigung mit der Musik entlegener Kulturen einfliessen, unterstreicht jedoch immer seine musikalischen Wurzeln, seinen Schweizer Ursprung. So sagt der Künstler selbst: “Ich höre Musik aus verschiedenen Kulturen. Aber ich wahre eine gewisse Distanz, lasse mich gerne inspirieren aber vermeide sorgfältig die Kopie und die Collage”. Von der Zusammenarbeit und den zahlreichen Auftritten Favres mit Musikern aus Afrika, Indien, China, Korea oder Brasilien zeugen diverse filmische Dokumente.

Pierre Favre, heute einer der wichtigsten Exponenten der Schweizer Musikszene, begann bereits mit 15 Jahren die Trommeln zu spielen. Als Solokünstler wie als Mitglied wechselnder Formationen eroberte der Schlagzeuger und Perkussionist über den Bebop die Welt des Jazz, der Neuen Musik, des Theaters und des Sinfonieorchesters und ebnete in den vergangenen Jahren immer wieder jüngeren, erfolgversprechenden Musikern den Weg auf die grossen Bühnen. Auch das «Pierre Favre Ensemble» soll von Favres Bekanntheit und weitreichender Erfahrung profitieren.